Satteltermin in Österreich vereinbaren:

07475 / 59040
Montag – Freitag: 9.00 bis 11.45 Uhr – 14.00 bis 17.45 Uhr
Samstag 9.00 bis 11.45 Uhr

Nicole und Ariano – Erfahrungsbericht

Nicole und Ariano starten wieder durch – Teil 1

30.04.2018  |  Erfahrungsbericht

Krankheitsbedingt gab es eine Pause in der Berichterstattung von Nicole Weidner, aber nun startet Sie mit Adriano wieder durch. Hier Ihr aktueller Bericht zu den ersten Turnieren der neuen Saison:

„Unser erster offizieller Auftritt in 2018 war dann Ende März auf dem Turnier in Lindlar Süttenbach. In der Dressurprüfung Klasse M landeten wir im vorderen Mittelfeld, für eine Platzierung hat es aber leider nicht gereicht. Die zweite Prüfung, eine Dressurreiterprüfung der Klasse M, verlief dann ein wenig besser. Bei einem großen Starterfeld von 40 Teilnehmern reichte unsere Wertnote von 6,9 allerdings nur für den Platz der 1. Reserve. Ein wenig ärgerlich, waren wir doch schon als 4. Pferd am Start und mussten noch einige Stunden zittern bis wir uns gedacht haben, dass eine Platzierung wohl erst ab der Wertnote 7,0 erfolgen wird. Genau so war es dann letztendlich auch.

Aber von diesem „Pech“ haben wir uns nicht unter kriegen lassen und sind am letzten Wochenende auf dem Turnier in Wipperfürth wieder an den Start gegangen. Es handelt sich dabei um ein sehr großes Turnier auf Grand Prix Niveau mit bundesweiter Qualifikationen für das Bundeschampionat. Die crème de la crème aus ganz NRW, Westfalen und Rheinland-Pfalz war also am Start und wir haben uns auf dem Abreiteplatz so machen abfälligen Blick gefallen lassen müssen. Zwischen all den herausgeputzten Warmblütern fällt ein kleiner Haflinger doch sehr auf. Gefreut hat mich der Zuspruch eines Trainers der meinte, er hätte noch nie ein Pferd dieser Rasse gesehen, das diese Lektionen so sicher beherrschen würde… aber ich schweife ab :-).

Gestartet sind Ariano und ich in einer Dressurprüfung der Klasse M**. Große Chancen hatte ich uns noch nicht ausgerechnet, zum einen, weil die zwei Sterne Prüfungen es wirklich „in sich“ haben, zum anderen, weil wir eben die letzten drei Monate nicht sehr viel zusammen trainieren konnten.

Aber es kam anders als ich dachte, am Ende hat es für den dritten Platz gereicht, Arianos bisher höchst erreichte Platzierung überhaupt. Und was soll ich sagen, ich bin sehr stolz auf ihn und blicke der weiteren Saison jetzt mit Vorfreude entgegen.

Liebe Grüße aus Nümbrecht

Ariano und Nicole

==============================================================

Nicole & Ariano – es steigert sich!   Teil 2

28.06.2018  |  Erfahrungsbericht

Mittlerweile befinden wir uns schon mitten in der Saison 2018 und ich stelle wieder fest, wie schnell die Zeit doch vergeht. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten und einem Abo auf den Platz der ersten Reserve (das haben wir 5mal! in Folge geschafft), scheint jetzt der Knoten geplatzt zu sein.

Am 09.06. waren wir auf dem Turnier in Lindlar unterwegs und konnten uns – bei wirklich starker Konkurrenz aus dem gesamten Rheinland – einen 10. Platz in der M Dressur ergattern. Gestärkt von der Tatsache, dass es diesmal für eine Platzierung reichte und wir nicht wieder den Platz der 1. Reserve einnehmen mussten, sind wir tags darauf nach Siegen zum Turnier gefahren. Unsere Leistung dort wurde in der M Dressur mit einer Note von 7,8 belohnt und brachte uns den zweiten Platz.

In der Woche darauf ging es nach Malzhagen zum Turnier. Was soll ich sagen – wenn’s läuft dann läuft’s! Wir konnten Samstag mit einem zweiten Platz in der M Dressur nach Hause fahren, am Tag darauf reichte es sogar für den Sieg.

Gestern waren wir wieder im Raum Siegen unterwegs und konnten mit einer Wertnote von 7,4 den dritten Platz in der M Dressur belegen.

Für mich ist es eine große Erleichterung zu merken, dass wir noch nicht „alles verlernt” haben. Es hat ein bisschen Zeit gebraucht, um nach meinem Ausfall zu Anfang des Jahres wieder richtig im Sattel anzukommen, aber jetzt sieht es so aus, als sei mir das geglückt.

Eine schlechte Nachricht habe ich aber leider auch noch bekannt zu geben. Ich habe mich dazu entschlossen, meinen Start bei der Europameisterschaft in Stadl Paura zurückzuziehen. Ich fühle mich einfach gesundheitlich dazu im Moment noch nicht wieder in der Lage, zumal eine solche Europameisterschaft mit viel Aufwand verbunden ist.

Liebe Grüße aus Nümbrecht Ariano und Nicole

Wir danken der dt-Saddlery und Nicole Weidner für die zur Verfügungstellung des Erfahrungsberichtes.
Butterfly-Sattel.at

Kommentare sind deaktiviert.

%d Bloggern gefällt das: